Willkommen bei der SPD in Neuburg am Rhein.

Für Neuburg aktiv! Das ist der SPD Ortsverein Neuburg!

Kommunalpolitik aus Leidenschaft und natürlich auch zum mitmachen!

 

Wir sind aktiv in der Ortsgemeinde und beteiligen uns an diversen Themen im Dorf. Ob es die Unterstützung der Fördervereine ist, wie zum Beispiel durch finanzielle Unterstützung des Fördervereines der Grundschule oder auch des Bürgervereins oder durch unsere Arbeit im Ortsgemeinderat. Wir sind dabei.

Wir bieten über unsere Stammtische auch die Möglichkeit für die Neuburgerinnen und Neuburger sich in das Kommunalpolitische Geschehen mit einzubringen.

Noch mehr Informationen finden Sie auch bei Facebook unter https://www.facebook.com/SPDNeuburgamRhein

 

20.03.2016 in Topartikel Ortsverein

Wahldämmerschoppen 2016 in Neuburg

 
Wahldämmerschoppen 2016

Wahldämmerschoppen 2016 zur Landtagswahl 2016.

14.04.2014 in Energie und Umwelt

Lehrpfad und Beobachtungsturm eingeweiht

 
Sumpfschildkröten-Lehrpfad eingeweiht

Arnika Eck freut sich: "Neuburg ist um ein attraktives Natur- und Freizeiterlebnis reicher". Am Freitag, 11. April wurde der Sumpfschildkröten-Lehrpfad, beginnend bei einem Pavillon im Mittelgrund, eingeweiht. An neun Thementafeln sowie Beobachtungs- und Aussichtspunken können sich die Besucher über die Tier- und Pflanzenwelt der Rheinauen, insbesondere über die europäische Sumpfschildkröte, informieren. Arnika Eck trägt sich mit der  Idee, geführte Touren durchzuführen und freut sich über Meinungsbeiträge aus der Bevölkerung dazu.

 

14.04.2014 in Demografische Entwicklung

Spürnasen durchstreiften das Dorf

 
Grundschulkinder erkunden Neuburg

In vier Gruppen durchstreiften rund 80 Kinder am Mittwoch, den, 9. April, das Dorf. Die Aktion wurde im Rahmen der Dorfmoderation durchgeführt. Die Kinder der Grundschule waren aufmerksam bei der Sache und hatten teils orginelle, teils sehr realistische Vorschläge, das Dorf kindgerechter zu gestalten. Die Ergebnisse werden ausgewertet und demnächst präsentiert.

20.03.2014 in Ortsverein

Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Ortsgemeinderates 2014

 
Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsgemeinderat 2014

Ein einstimmiges Votum erhielt Arnika Eck bei der Mitgliederversammlung als Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Ebenso einstimmig nominierte die Versammlung die Kandidaten für den Gemeinderat:

19.03.2014 in Ortsverein

Arnika Eck kandidiert für das Amt der Bürgermeisterin

 
Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht Arnika Eck den Ehrenpreis für den Bürgerverein Neuburg

Engagement in Vollzeit

Nach 10 Jahren Amtszeit wird Thorsten Pfirmann bei den Kommunalwahlen im Mai nicht erneut für die Wahl zum Bürgermeister kandidieren.

 

Als „Wunschnachfolgerin“ bestimmte die Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins einstimmig Arnika Eck. Pfirmann, der aus beruflichen Gründen von einer weiteren Kandidatur absehen will, unterstützt die 59-Jährige „als Frau, die über das Potenzial verfügt, jede Menge kommunalpolitische Erfahrung mitbringt und in der Gemeinde ein hohes Ansehen genießt“.

 

WebsoziInfo-News

23.03.2017 18:38 Landtagswahl im Saarland am 26.03.2017
Das 100-Tage-Programm von Spitzenkandidatin Anke Rehlinger Bereits in den ersten 100 Tagen als Ministerpräsidentin wird Anke Rehlinger die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen: Mit voller Kraft startet ihre Regierung in Richtung Gerechtigkeit. Die SaarSPD hat viel vor, deshalb will sie auch keine Zeit verlieren, sondern die Herausforderungen anpacken, um das Saarland und seine Menschen voranzubringen. Für

23.03.2017 16:33 Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie – Appell an Erdogan
„Demokratie braucht Mut“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert. In seiner Antrittsrede rief Steinmeier am Mittwoch die Deutschen auf, „mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird“. weiterlesen auf spd.de

22.03.2017 18:29 Info der Woche: „SchwulenParagraf“ 175
Gerechtigkeit für die Opfer Schwulen Männern wurde auch in der Bundesrepublik Unrecht angetan. Bis 1994 verurteilten Gerichte sie wegen der Liebe zu einem anderen Mann. Leben wurden zerstört, Karrieren ruiniert. Bis heute gelten sie als Vorbestraft. Nachkriegsdeutschland hatte den von den Nazis verschärften Paragrafen 175 übernommen und auch angewendet. Jetzt hat Justizminister Heiko Maas die

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online